FANDOM


Karda Nui

Ein Stalagtit der sich in den Sumpf bohrte

Karda Nui ist das Herz des Universums und zugleich die größte Energiemengenansammlung im Universum.Es ist außerdem die Quelle des Lichts.

Biographie


Karda Nui wurde von den großen Wesen erschaffen. Bevor Mata Nui erschaffen wurde, wurde das Universum von Tren Krom betrieben, dazu war er in Karda Nui. Als Mata Nui jedoch das Universum leitete, wurde Tren Krom auf eine andere Insel verbannt.

Karda Nui wurde zu dieser Zeit nur von Av-Matoraner bewohnt. Diese wurden von den Toa Mata beschützt, sie beschützten die Av-Matoraner vor Rahi und vor den Avohkha. Danach zogen die Av-Matoraner von Karda Nui in die oberen Höhlen. Zu dieser Zeit waren auch die Avohkah besiegt worden und die Toa Mata wurden von Tahu und Kopaka in den Codrex geführt. Dann begannen die ersten Energiestürme, durch die Rettung von Mata Nui. Die Toa begaben sich deshalb in die Toa Kanister und schliefen dort, bis sie nach Mata Nui gerufen wurden.

Bei der großen Katastrophe wurde Karda Nui schwer beschädigt und die Av-Matoraner haben den Großteil der Schäden wieder repariert. Sie entwickelten sogar Jetpacks um umherreisen zu können. Während der Großen Katastrophe brachen viele Stalagtiten ab und filen in den Sumpf, einer davon auf den Codrex. Die Av-Matoraner erbauten sich Stalagtitendörfern,in denen sie wohnten. Während der Großen Katastrophe brach ebenfalls ein Voya Nui Teil von der oberen Decke von Karda Nui ab und öffnete somit ein Loch, durch das die Mutagene in die Höhle eindringen konnten und den Boden von Karda Nui in einen Sumpf verwandelten.

Als Vamprah Karda Nui entdecke machte sich die Bruderschaft der Makuta auf den Weg dorthin. Sie versklavten die Av-Matoraner und verwandelten sie in Schatten-Matoraner. Irgendwann währen dieser Zeit kam Matoro nach Karda Nui und Voya Nui folgte nicht wenig später, die Insel Verschloss die Lücke wieder, sodass kein weiteres Wasser mehr in den Sumpf kommen konnte. Matoro benutzte die Kanohi-Ignika und rettete somit den Großen Geist. Durch das Licht, das von seinem Opfer ausging erblindeten die Mitglieder der Bruderschaft der Makuta, die sich zu diesem Zeitpunkt in Karda Nui befanden.

Die Toa Nuva bekamen vom legendären Artakha neue Anpassungsrüstungen und wurden in das Herz des Universums teleportiert um den Großen Geist Mata Nui zu wecken. Sie teilten sich in zwei Teams auf:Lewa Nuva, Kopaka Nuva und Pohatu Nuva blieben bei den Bewohnern im besetzten Dorf. Die Toa mussten hier gegen die Makuta kämpfen. Sie hatten jedoch einen Verbündeten - Toa Ignika, den Träger der Maske des Lebens. Zusammen schafften sie es den Großen Geist Mata Nui zu erwecken. Dadurch begannen die Energiestürme erneut. Takanuva hatte es in der Zwischenzeit geschafft die Bewohner Karda Nuis wieder in Av-Matoraner zu verwandeln und zu evakuieren. Karda Nui durch die Energiestürme komplett zerstört.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki